HAVE A PLAN B - IN YOUR LIFE

Aufgrund schwerer, gesundheitlicher Probleme, bin ich im Jahr 2002 erstmals mit biophysikalischen Prinzipien in Kontakt gekommen. Ich war von den Möglichkeiten so begeistert, dass ich während den Jahren 2003 - 2006 eine Ausbildung gemacht habe. Während des Studiums konnte ich mich von meinen Schmerzen und Symptomen gänzlich heilen. Aus diesem Grund beschloss ich mich künftig neu auszurichten.... Chaava, Bio-Physicists - Informational Medicine Scientists

umsetzung

WISSENSCHAFTLICH BASIERENDE INFORMATIONSMEDIZIN


Stacks Image 4896200

Im Jahr 2011 begann ich alles Schrittweise umzusetzen, was ich in den Jahren 2003 - 2010 studiert, erforscht sowie angewendet hatte.

Daraus ist die Scientific Informational Medicine entstanden



VIDEO ÜBER DAS HOLOGRAPHISCHE GEHIRN


Der Kosmos als Hologramm. Man kann nur staunen, in welchem Masse Bohm gelungen ist, aus dem festen Gefüge der wissenschaftlichen Konditionierung auszubrechen und als Einzelgänger eine völlig neue und buchstäblich allumfassende Idee zu vertreten, eine Idee, die sowohl die innere Konsistenz als auch die logische Kraft besitzt, sehr unterschiedliche Phänomene der physikalischen Erfahrungswelt aus einer ganz unerwarteten Perspektive zu erklären.

Michael Talbot Buch; das Holographische Universum - Die Welt in neuer Dimension
Stacks Image 4896232

Die neuen Befunde sind von so weitreichender Bedeutung, dass sie unser Verständnis der menschlichen Psyche, der Psychopathologie und des therapeutischen Prozesses revolutionieren könnten. Einige Beobachtungen sprengen in ihrer Signifikanz den Rahmen von Psychologie und Psychiatrie und stellen eine ernsthafte Herausforderung für das gegenwärtige newtonischkartesianische Paradigma der westlichen Wissenschaft dar. Sie könnten unsere Vorstellung von der Natur des Menschen, von Kultur und Geschichte, ja von der Realität, generell tiefgreifend verändern.

Stanislav Grof über holographische Phänomene in The Adventure of Self-Discovery
Stacks Image 4896320

In einer Serie von mehr als 700 Eingriffen zerschnitt, verdrehte, reduzierte und zerhackte Paul Pietsch, die Gehirne seiner bedauernswerten Salamander-Versuchstiere, doch jedesmal, wenn er das, was von ihren Gehirnen übrig geblieben war wieder einpflanzte, kehrten sie zu ihrem normalen Verhalten zurück. Somit bestätigte Pietsch mit dieser Versuchsreihe die Behauptung Priphams, dass Erinnerungen nicht an spezifischen Stellen im Gehirn lokalisiert seien.

Paul Pietsch Buch; Shuffle Brain: The Quest for the Holgramic Mind
Stacks Image 4896255

Kontaktinformationen


Email info@naturallaw.ch
Tel. +41 44 536 60 89
R & D: Natural Law GmbH, CH-8302 Kloten
Sitzungen: Gemeinschaftspraxis, Klosbachstrasse 141, CH-8032 Zürich

   

WISSENSCHAFTLICH BASIERENDE INFORMATIONSMEDIZIN